URL: www.caritas-moers-xanten.de/aktuelles/presse/neu-im-quartiersbuero-rheinkamp
Stand: 30.01.2018

Pressemitteilung

Neu im Quartiersbüro Rheinkamp

Eine Anlaufstelle für Fragen und Sorgen aller Art haben seit zwei Jahren rund 10.000 Bürgerinnen und Bürger in Rheinkamp-Mitte, Meerfeld, Eick-West und Utfort. Das Quartiersbüro Rheinkamp (Waldenburger Straße 15a) ist längst zu einer Institution im Moerser Norden geworden. "Die Leute kommen im Prinzip mit allen Themen und Problemen zu uns. Es gibt nichts, was es nicht gibt", berichtet Leiterin Tanja Reckers vom Caritasverband Moers-Xanten e.V. Die Caritas betreibt das Büro in Kooperation mit der Stadt Moers, gefördert durch das Land NRW. Viele Projekte wurden dort seit 2016 gestartet, z.B. die Taschengeldbörse und verschiedene Beratungen.

Neben der allgemeinen Sprechstunde (montags von 13 bis 15, freitags von 10 bis 12 Uhr) gibt es eine Suchtberatung zu den Themen Alkohol und Medikamente (jeden 2. und 4. Dienstag von 9 bis 10 Uhr) und eine kostenlose Rentenberatung (donnerstags, 15:30 bis 17 Uhr). Individuell kann eine allgemeine Sozialberatung vereinbart werden.

Bringservice mit Edeka

Die Taschengeldbörse wird um einen Bringservice in Zusammenarbeit mit Edeka Gerdes (Rheinkamper Ring) erweitert. Für ein empfohlenes "Taschengeld" in Höhe von 5 Euro pro Stunde gehen Schüler für oder mit Senioren einkaufen. Es besteht auch die Möglichkeit, die Taschen im Laden stehen zu lassen, bis sie abgeholt werden. "Eine vorherige Anmeldung ist notwendig, und sobald sich die ersten ‚Pärchen' gefunden haben, kann es losgehen", so Reckers. Interessierte melden sich gerne unter Telefon 02841 / 8848490. Bisher helfen die Jugendlichen z.B. beim Hund ausführen, bei leichter Garten- und Hausarbeit oder leisten Unterstützung am Computer oder Handy.

Reparaturexperten gesucht

Ein neues Projekt geht im April an den Start. Beim (inklusiven) Reparaturcafé sollen nicht nur Hilfestellungen bei kleineren Reparaturen gegeben, sondern auch Kaffee und Kuchen angeboten werden. Hier werden noch Reparaturexperten gesucht. Brigitte Klostermann von "KoKoBe Moers" - einer Koordinierungsstelle für Menschen mit Behinderung - ist gerne mit einer Gruppe dabei. "Ich hatte schon länger die Idee eines inklusiven Cafés. Für mich ist das ein schöner Ort der Gemeinschaft von behinderten und nichtbehinderten Menschen." Ein weiterer Partner ist die Katholische Kirchengemeinde St. Martinus/St. Ida.

Werner Windbergs stellt ab 18. April jeden 3. Mittwoch im Monat von 16 bis 18:30 Uhr das Pfarrheim St. Ida (Eicker Grund 102) zur Verfügung. Es soll repariert, genäht und Hilfestellung rund um den PC gegeben werden. Wenn´s trocken ist, sind auch Fahrradreparaturen möglich. "Wir brauchen aber auf jeden Fall noch Unterstützung", hofft Windbergs auf Mitstreiter.

Weitere Informationen: Tanja Reckers, Quartiersbüro Rheinkamp, Telefon 02841 / 8848490, eMail: tanja.reckers@caritas-moers-xanten.de.

Quartiersbüro Rheinkamp neues Projekt

Brigitte Klostermann (KoKoBe), Werner Windbergs (St. Martinus/St. Ida) und Tanja
Reckers (Caritasverband/v.l.) freuen sich auf das Reparaturcafé und
hoffen auf Unterstützung. (Foto: pst)