6. Tag der Jubiläumswoche cari-treff

Am letzten Tag der Jubiläumswoche war der cari-treff zu der gewohnten Zeit geöffnet und die Aktion Kilopreise wurde reichlich genutzt. Da vom Mittwoch noch Kartoffelsuppe übrig war, wurde spontan beschlossen, diese heute erneut auszuschenken. Gut 25-30 Personen kamen so zu einem spontanen Mittagstisch zusammen, erzählten und genossen die Gemeinschaft miteinander. Gegen 13:00 Uhr war dann auch die letzte Kelle Suppe aus dem Topf gehoben, nach und nach machten sich die Gäste auf und mit einem freudigen "Auf Wiedersehn" wünschte man sich gegenseitig ein gutes Wochenende und einen schönen Sonntag. Ein paarmal mischte sich die Frage hinein, ob den sowas wie die Suppe nicht regelmäßig stattfinden könnte?
Nun ist die Kleiderwaage abgebaut, der Suppenduft liegt noch in der Luft und wird vermutlich nächste Woche noch in die Nase steigen und die ein oder andere Erinnerung an die Festwoche wecken. An den lebendigen Gottesdienst vom Sonntag mit dem anschließenden Internationalen Fingerfood Frühschoppen; den Montag mit Yvonne Willicks zum Thema Secondhand-Kleidung und Nachhaltigkeit. Der Dienstag mit dem Angebot der allgemeinen Sozialberatung durch Bürgermeister Landscheidt und der Vorstandsvorsitzenden des Caritasverbandes Moers-Xanten Frau Demmer, das Promi-Reparaturcafé mit dem Besuch der Kinder aus der Kita St. Marien. Oder eben der Mittwoch mit dem Projekt "Zusammen sind wir Heimat" und der Kartoffelsuppe. Bei den Mitgliedern des cari-treff-Teams wird so manch schöne und frohmachende Situation des Ausflugs vom Donnerstag vor dem inneren Auge vorbei ziehen und gedanklich zum Verweilen einladen.
Mancher mag denken, dass mit dem Verfliegen des Suppenduftes auch die Festwoche "verduftet". Ich persönlich glaube das nicht. Eher denke ich, dass so manch Neues und anderes in dieser Festwoche probiert wurde oder sich ergab. Daran wird das cari-treff-Team weiterdenken und wer weiß, was sich in der Zukunft wiederfindet? Vielleicht noch mal die Kilopreise? Oder die Stehtische? Wird der Wunsch nach einem "Suppentag" in der Woche realisiert werden können? Wir werden es sehen. Was bleiben wird ist die Erfahrung, dass der cari-treff eben mehr als ein Treffpunkt ist und bleibt!
Das dies so ist, das liegt an diesem tollen Team des cari-treff. Für dessen Engagement und Freundlichkeit wir sehr dankbar sind und uns immer wieder beschenkt fühlen.
Text: Thomas Riedel, Pastoralreferent St. Josef, Kamp-Lintfort