Quartiersbüro Neukirchen

Inklusive Quartiersentwicklung für Neukirchen

Das Quartiersbüro ist ein zentraler Service für alle Bürgerinnen und Bürger in Neukirchen. Ziel ist es den Ortskern Neukirchen zu einem für alle Menschen lebenswerten Quartier zu gestalten. Zu denAufgaben der Quartiersentwicklung gehört es, Menschen vor Ort, insbesondere verschiedene, von Ausgrenzung bedrohte Zielgruppen wie ältere Menschen, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Migrationshintergrund zu motivieren, sich aktiv in die Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse einzubringen. Etwa durch Sprechstunden, Beratungsangebote und regelmäßig stattfindende Quartierstreffen. Daneben ist es Aufgabe der Quartiersentwicklung, die Akteure vor Ort stärker zu vernetzen und sie bei ihrem Engagement zu unterstützen.

 

Vier Leitziele der inklusiven Quartiersentwicklung Neukirchen:

 

  •  Kooperation und Vernetzung aktiv gestalten:

Nachhaltiges Netzwerkmanagement durch Austausch, Information und Weiterentwicklung der Angebotslandschaft.

Bedarfsgerechte Angebote entwickeln und vorhandene Ressourcen einsetzen. (Taschengeldbörse, Markt der Möglichkeiten, Beratung)

Ideen und Anliegen zwischen Quartiersnetzwerken und gesamtstädtischen Strukturen kommunizieren.

 

  •  Nachbarschaft und gesellschaftliches Zusammenleben stärken:

Verschiedene Akteure (Partner, Vereine, Initiativen) miteinander ins Gespräch bringen, um gemeinsame Aktionen und Initiativen zu entwickeln. (u.A. regelmäßig stattfindende Quartierstreffen)

Partizipation: Menschen vor Ort, insbesondere verschiedene  von Ausgrenzung bedrohte Zielgruppen (ältere Menschen, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Migrationshintergrund) motivieren sich aktiv in die Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse einzubringen. (Sprechstunden, Beratungsangebote und Quartierstreff)

 

  •  Angebote inklusiv ausrichten:

Bestehende Angebote aktiv für weitere Zielgruppen öffnen und Hemmschwellen abbauen, Ausrichtung niedrigschwellig gestalten. (z.B. durch Einbindung entsprechender Vereine in die Planung, Informationen in leichter Sprache, offene und einladende Gestaltung)

Neue, bedarfsorientierte Angebote gemeinsam mit Netzwerkpartnern entwickeln.

Schulungen / Workshops / aufsuchende Beratungsangebote zur Sensibilisierung inklusiven Denkens und Handelns.

Enge Abstimmung stadtplanerischer und sozialpädagogischer Aktivitäten durch Zusammenarbeit der QM.

 

  •  Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit:

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sind wichtige Bausteine erfolgreicher Quartiersarbeit, denn nur wer weiß was gerade passiert, kann sich auch einbringen und mitgestalten.


Die inklusive Quartiersentwicklung für den Ortskern Neukirchen ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Caritasverband Moers-Xanten e.V. und  der Stadt Neukirchen-Vluyn.

 

               NV Logo                                  Caritasverband Moers-Xanten e.V. Logo

 

Gefördert wird das Projekt aus dem Förderprogramm: "Soziale Integration im Quartier" des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung in Nordrhein-Westfalen.

 

  BMI_ 2018 Logo groß    SIQ 2018 Logo